Müllabfuhr & Sperrmüll

Nachfolgend bekommen Sie Informationen zu den Müllgefäßen, zur Entleerung, der Selbstanlieferung oder der gemeindliche Abholung.

Download

Müllgefäße (Hausmüll, Abfall)

Verlegung der Abfuhrtage (Restmüll und Papiertonne)

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

die Firma Knittel GmbH musste eine Verlegung der Abfuhrtage (Hausmüll und Papiertonne) ab 2021 bei der Gemeinde Holzheim vornehmen. Die genauen Abfuhrtage können Sie dem Abfuhrkalender 2021 entnehmen. Diesen finden Sie direkt auf unserer Startseite.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

 

Der Müll wird in Holzheim 14-tägig ab 06.00 Uhr abgeholt. Es stehen Tonnen in den Größen 60 l, 80 l, 120 l und 240 l bereit. Es besteht die Möglichkeit, mit dem direkten Nachbarn eine Müllgemeinschaft zu bilden. Jeder Hauseigentümer ist verpflichtet eine Mülltonne für sein Objekt bei der Gemeinde zu holen.

Zur Entleerung muss der Deckel der Tonne geschlossen sein. Zusätzlich bereitgestellter Müll wird nicht mitgenommen. Für Zusatzmüll muss im Rathaus ein Müllsack gekauft werden.

Sperrmüllentsorgung

Sie haben die Möglichkeit, den Sperrmüll direkt beim Müllkraftwerk des Abfallwirtschaftsbetriebs des Landkreises Neu-Ulm, Daimlerstr. 36, 89264 Weißenhorn anzuliefern, oder durch Dritte anliefern zu lassen.

Die Gemeinde Holzheim bietet ebenfalls die Möglichkeit, dass ihr Sperrmüll nach Anmeldung mit gesonderter Abrechnung entsorgt wird, sofern genügend Anfragen eingehen.

Gebühren bei Selbstanlieferung beim Müllkraftwerk in Weißenhorn:

Anlieferpreise bis 40 kg: 3,44 €
Jedes weitere kg: 0,089€             

Barzahlung erforderlich!

Öffnungszeiten des Müllkraftwerks:

Montag bis Freitag 7.00-17.00 Uhr (durchgehend)
Samstag 9.00-12.00 Uhr (nur für Privatanlieferung)
 

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.